diaetplandiätplan

Diätplan


  • Sharebar

Das aus dem Griechischen stammende Wort Diät bezeichnet im klassischen Sinne eine „gesunde Lebensweise“. Keinesfalls ist eine Diät allein zur Gewichtsreduktion gedacht, vielmehr setzt man sie als eine Art Medizin ein um Krankheiten zu behandeln.

Solche Krankheiten sind unter Anderen Diabetes, Laktose- und Fruktoseunverträglichkeit und Zöliakie. Sei es zum Ab- oder Zunehmen oder zur Behandlung von einer Erkrankung, setzt man bei einer Diät immer auf den Verzicht oder die Steigerung eines Lebensmittels gegenüber anderen Nahrungsmitteln. Natürlich kann man eine Diät auch über die Erhöhung oder Minderung der Kalorienzufuhr auf die Bedürfnisse eines Einzelnen anpassen.

Um einen genaueren Überblick über eine Diät zu erhalten, ist es sinnvoll auf einen so genannte Diätplan zurückzugreifen. Ein Diätplan zeigt eine genaue Darstellung aller für die Diät relevanten Nahrungsmittel und gibt eine Aufschlüsselung über das Verhältnis in dem diese Nahrungsmittel stehen sollten.

Allgemein kann natürlich jeder Mensch einen Diätplan nutzen, da eine Diät schlußendlich nur zu einer gesünderen Lebensweise beitragen soll. Allerdings muss man im Interesse der eigenen Gesundheit darauf achten welchen Plan man für sich auswählt. Am Besten ist es daher sich mittels Internet oder diverse andere Möglichkeiten genau zu informieren oder einen Fachmann zu Rate zu ziehen. Bevor ein Diät plan zur Anwendung kommt, sollte man sich überlegen was man mit einer Diät erreichen will. Sollen Krankheitsbeschwerden gemildert werden oder steht das Gewicht im Fokus der angestrebten “neuen” Lebensweise.

Geht man von der eigentlichen Bedeutung des Wortes Diät aus, lässt sich bei der Frage nach der Dauer einer Diät nur eine vage Begrenzung schaffen. Sehr entscheidend für das Erstellen eines Diätplanes ist das Ziel der Diät. Bei einer Gewichtszu- oder abnahme müssen sehr spezielle Diätpläne ausgearbeitet werden, die im Idealfall das soziale Umfeld sowie äußere Einflüsse auf den Einzelnen berücksichtigen. Weiterhin sollte beim Erarbeiten eines Planes bei dem das Gewicht im Vordergrund steht, die Zeitspanne beachtet werden, in dem das angestrebte Ziel erreicht werden soll. Meist sind Diätpläne die sich rein um das (Wunsch-) Gewicht eines Menschen drehen zeitlich begrenzt.

Ganz anders ist ein Diätplan bei einer Erkrankung ausgelegt. Beim Beispiel Diabetes, wie auch bei den meisten anderen Erkrankungen die eines Diätplanes bedürfen, ist klar welches Lebensmittel gemieden werden muss. Zumeist müssen sich Betroffene ein Leben lang an einen bestimmten Diätplan halten, um ihre Krankheitsbeschwerden zu mildern oder ganz abklingen lassen zu können.

Entscheidend für das Gelingen einer Diät ist also ein gut ausgearbeiteter Diätplan!